Mobile Surfer surfen anders

Die mobile Internet-Nutzung ist – anders als die stationäre – vor allem an Wochenenden hoch, ermittelte eine Studie. Und auch sonst gibt’s Unterschiede zwischen beiden Zugangsarten.

Im mobilen Web liegen die Stosszeigen am Wochenende, ermittelte das Marktforschungsinstitut M:Metrics. Surften an einem durchschnittlichen Samstag im März 4,17 Millionen Unique User mobil durch den Cyberspace, so waren es am Freitag davor acht Prozent und am Montag danach vier Prozent weniger. Auch die Seiten, die angesurft werden, sind andere als im stationären Web, eruierten die Marktforscher weiter. Unangefochten an der Spitze liege der Kleinanzeigendienst Craigslist, gefolgt von Ebay. Im stationären Web liegen diese Sites auf Platz 9 und Platz 8, während die Spitzenposition von Yahoo dominiert wird. Die am schnellsten wachsenden Seiten im mobilen Web sind Wetter-, Unterhaltung-, Spiele- und Musiksites. Stationär verzeichnen Pharmazie-, Ernährungs-, Kosmetik- und Jobsites das größte Wachstum.


Be Sociable, Share!
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Studien & Zahlen und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Post a comment oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Post a Comment

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*